Facebook

Columbus Verlag

Columbus Verlag from Marken Made in Germany on Vimeo.

 

Columbus Verlag – ein Portrait

 

Ideen kommen immer aus der Familie. In einem Familienunternehmen, wo auch viele Generationen und jetzt zum Beispiel zwei Generationen zeitgleich darin arbeiten. Das heißt, man steht morgens auf und überlegt: Wie kann ich ein nahezu perfektes Produkt noch besser machen? Das ist so unser Antrieb.“ (Torsten Oestergaard)

 

„Wir machen eine praxisorientierte Marktforschung. Das heißt, bei unserem letzten Kinderglobus zum Beispiel haben wir vier junge Mütter gehabt, zwei Grundschullehrer und einen Pädagogen und die saßen auch recht ungläubig in unseren Arbeitsräumen und haben gesagt: Wir sind doch keine Fachleute. Ich hab dann gesagt: Wenn nicht ihr, wer dann?“ (Torsten Oestergaard)

 

„Der Standort selber ist aus meiner Sicht nicht so wichtig, denn die Erfolgsfaktoren für ein Unternehmen bestimmen das Produkt und die Kommunikation. In den meisten Fällen. Wenn sie natürlich jetzt Glasreiniger sind für Bürogebäude, dann sind Sie sicher in Frankfurt besser aufgehoben.“  (Torsten Oestergaard)

 

Wir haben im Übrigen bei vier Mitarbeitern auch zwei Generationen mit im Unternehmen arbeiten und ich glaube ein besseres Feedback kann man nicht bekommen, als dass Eltern ihre Kinder ins eigene Unternehmen tun und gemeinsam mit denen am Produkt arbeiten.“ (Torsten Oestergaard)

 

Columbus_001

 

„Bei jedem Vorstellungsgespräch fragen wir viel über die Familiensituation, ob der Job auch wirklich reinpasst, denn nur glückliche Mitarbeiter machen gute Produkte.“ (Torsten Oestergaard)

 

Ein Globus bringt Ihnen von Generation zu Generation Freude, wenn er bei Ihnen zu Hause steht. Der gibt Ihnen von Generation zu Generation Informationen, strahlt mit seinem Licht ein besonderes Ambiente aus.“ (Torsten Oestergaard)

 

„Erfolg ist natürlich eine subjektive Interpretationssache und für den einen ist Erfolg und Luxus, ein gutes Buch zu lesen und auf einen See zu blicken und für den anderen ist Erfolg und Luxus, einen Porsche in der Garage zu haben. Und für mich ist Erfolg und Luxus, wenn ich unter meine Dusche morgens überlege: Was kann ich für meine Mitmenschen tun? Wie kann ich denen den Tag besser machen?“ (Torsten Oestergaard)

 

Columbus_002

 

„Und ansonsten ist es so, dass auch ich meinem Sohn weitergebe, dass man nicht alles als selbstverständlich nehmen kann, dass man sehr wohl und sehr bewusst die momentan sehr gute Zeit genießt, aber sich nicht darauf ausruht, sondern dass man auch tagtäglich daran arbeitet, zu überlegen, was war es, was ist es, was diese Zeit uns gegeben hat und wie können wir das erhalten, wie können wir unseren Columbus-Globus nach wie vor mit unserem Slogan „World’s finest globes“ am Leben und am Markt erhalten, so dass es kein leeres Versprechen ist, was wir machen?“  (Torsten Oestergaard)

 

Der Columbus-Globus wird in naher Zukunft eine sehr, sehr große Bereicherung in jedem Wohnzimmer sein. Und zwar der Mittelpunkt für die gesamte Welt, die momentan durch die Medien wie Fernsehen und Internet in die Wohnzimmer kommt. Er wird Dreh- und Angelpunkt dieser Medien werden.“ (Torsten Oestergaard)

 

„Mein Urgroßvater war damals fest davon überzeugt und motiviert, die Welt in die Wohnzimmer der Menschen zu bringen und ich danke ihm heute dafür, dass er damals diesen großen Namen gewählt hat. Der Vergleich mit Kolumbus, der eben auch über den Horizont geblickt hat.“ (Torsten Oestergaard)

 

Columbus_012

 

„Wir versuchen auch heute noch dieses über den Horizont hinaus blicken in unsere traditionellen Globen reinzubringen, in dem wir eben sagen: Traditionell einerseits Handmade und trotzdem Hightech. Appfähig, digitale Informationen, all dies ist in dem Columbus-Globus vereint und deshalb verdient er auch den Namen Columbus.“ (Torsten Oestergaard)

 

Amerikanische Unternehmen haben ihre eigene Kultur. Die eröffnen Unternehmen und schließen sie wieder. Die schauen nach Zahlen, weniger nach Menschen. Auch deutsche Unternehmen, egal ob es jetzt Porsche oder Mercedes ist, da sind Aktionäre da, die entscheiden relativ kurzfristig dort. Behalten wir diesen Unternehmer oder nicht? Bei uns gelten die Menschen, die hier arbeiten. Das ist Columbus, das ist unser Unternehmen.“ (Torsten Oestergaard)